aaahhchestra – Bralitz Vol. 1

(english version)


aaahhchestra - Bralitz Vol. 1 (Cover)

Musik:
Angela (Mike Parker-Bray)
Character In Search Of a Song (Jackson/O’Callaghan/Dreier)
Easy To Say (Falcon)
Contender (Mike Parker-Bray)
Balkan Chameleon (Falcon)
Horsemen (Helen Parker-Bray)
Premodern Toss (Butlin)
Mono (O’Callaghan)

Aufnahme/Mixing/Mastering: Milan Greulich

Musiker:
Mike Parker-Bray – Gesang, Gitarre, Bass, Tasteninstrumente, Flöte
Nicolas Falcon – Gesang, Gitarre, Banjo, Schlagzeug, Perkussion
Rob Jackson – Kornett, Schlagzeug, Gitarre, Gesang, Programmierung
Tim O’Callaghan – Gitarre, Gesang
Tom Butlin – Tasteninstrumente, Gesang, Bass, Gitarre, Rekorder
Kate Reynolds – Flöte, Gesang, Perkussion
Milan Greulich – Gitarre, Bass
Jochen Dreier – Gesang bei “Character In Search Of a Song”
The aaahh family – Partygesellschaft bei “Balkan Chameleon”

Gestaltung: Patrick Wolter

freier Download im mp3-Format via Sonicsquirrel
(mp3 -VBR0)

Download in verlustfreien Formaten via Bandcamp
(mp3, FLAC, AAC, Ogg Vorbis, ALAC, WAV, AIFF)

Künstlerseite

Creative Commons Lizenz
Dieses Album ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung-Nicht kommerziell 4.0 International Lizenz..

Die folgenden Aufnahmen entstanden Ende August 2012 in Bralitz in der brandenburgischen Provinz. In diesem ersten Jahr gab es noch kein Festival, sondern nur ein kleines Abschlusskonzert. Deshalb war viel Zeit zum Musikmachen. Die grundlegenden Tracks mit Gitarre, Drums und Bass wurden größtenteils live eingespielt, auf der Bühne im ehemaligen Wartesaal des alten Bahnhofsgebäudes. Dann trugen die zahlreichen Musiker aus der aaahh-Records-Familie noch ihren Teil bei. Ohne Grenzen und Berührungsängste – beseelter Pop ist ebenso dabei wie folkige Akustiksongs, abgedrehter Rap und jede Menge dazwischen.





Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>